Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

Drei Generationen für Deutschland

ERLANGEN – „Plötzlich war ich die Älteste“ musste Fürths Läuferin Julia Hiller (25) schmunzelnd festellen, als sie vor einiger Zeit beim Tempotraining in Erlangen vorbeischaute. Denn mittlerweile drückt auch der Nachwuchs gehörig aufs Tempo. Mit Jannika John (20) und Maria Dietz (17) stehen die nächsten Quelle-Lauftalente in den Startlöchern, die gerne dieses Jahr das Nationaltrikot überstreifen wollen.

 

Ein Gefühl was Hindernisläuferin Julia Hiller schon oft genossen hat. So stehen U20-Welt- und Europameisterschaften, Europacupeinsätze im Freien und unterm Hallendach, aber auch eine Universiade-Teilnahme, unzählige Cross-EM Starts und natürlich die U23-Europameisterschaft mit der Silbermedaille im Portfolio der angehenden Medizinerin. Ihre Einsätze im Nationaltrikot haben sie bis nach Peking, Bangkok und Moskau geführt. „Doch das war eine andere Zeit, als Schülerin oder in den ersten Semestern ist die Welt noch Ordnung und man fliegt förmlich über die Bahn. Später wenn man älter wird, ist es teils auch harte Arbeit“ weiß die Hindernisläuferin aus Erlangen, die zur Zeit neben der Arbeit im Krankenhaus auch noch ihre Doktorarbeit schreibt und so öfters auch früh morgens im Erlanger Meilwald zur ersten Einheit anzutreffen ist. „Klar liebäugele ich noch einmal mit dem Nationaltrikot, auch wenn die Konkurrenz im Moment auf der Hindernisstrecke bärenstark ist und mit Jannika selbst bei uns die nächste Generation nachrückt. Aber ich bin jetzt schon seit 10 Jahren im Leistungssport dabei und freue mich noch auf einige weitere gute Jahre und hoffentlich auch DM-Medaillen“ so Julia Hiller, der man die Motivation und den Spaß immer noch förmlich ansieht.

Zehn Jahre ist Jannika John noch nicht im Geschäft. Die 20-Jährige stieg erst mit knapp 17 Jahren ins richtige Laufgeschehen ein und hat seit neustem ebenfalls die Hindernisstrecke für sich entdeckt. „Ich kann sehr gut Crosslaufen und mein Training ist genau wie bei Julia so vielseitig angelegt, da bot sich ein Versuch über die Hindernisse förmlich an“ erläutert die Studentin der Sportwissenschaften, die ebenfalls nach den Plänen von Landestrainer Jörg Stäcker trainiert und auch schon Erfolge über 800 Meter oder im 10 Kilometerlauf gefeiert hat. Ihr Talent hat Jannika John bereits in dieser kurzen Zeit zu vier internationalen Einsätzen und als absolutes Highlight nach Flagstaff geführt. „Ich durfte mit ins DLV-Höhenlager fahren“ so die aufstrebende Läuferin stolz. „Jannika hat mir sehr gut gefallen“ zeigte sich auch Bundestrainer Werner Klein nach vier Wochen Amerika von der jungen Fürtherin angetan. Und vielleicht klappt es ja auch schon in diesem Sommer mit dem nächsten internationalen Start. „Leider bin ich ja der Jahrgang, der nur eine U23-Europameisterschaft hat. Ich werde aber natürlich versuchen, mich zu qualifizieren.“ gibt sich John kämpferisch. „Ansonsten wartet im Herbst die nächste Cross-Europameisterschaft auf sie. Wenn Cross olympisch wäre, wäre das ihr Ding“ so ihr Coach.

 

Die Jüngste im Geschäft ist Maria Dietz, C-Kader des Deutschen Leichtathletik Verbandes. Von Null-auf-Hundert durchgestartet ist der Schützling von Trainer Erik Laub und hat sich bereits in der deutschen Nachwuchsszene einen gehörigen Namen gemacht. Denn neben unzähligen Bayerntiteln und einem Bayerischen Nachwuchsrekord nennt die 17-jährige LAC-Läuferin auch die eine oder andere DM-Medaille ihr eigen. Nun steht der nächste Schritt an für das junge Lauftalent. „Meine Bundestrainer haben mir die Normen sowohl für die U18-Weltmeisterschaft in Donezk als auch die U20-Europameisterschaft in Rieti geschickt. Aber ich versuche erstmal mein bestes zu geben und werde natürlich in Schweinfurt bei der U18-WM-Ausscheidung an den Start gehen. Auf welcher Strecke wird man sehen, am liebsten natürlich auf den 1500 Metern. Ob es dann für U-18 Weltmeisterschaft in der Ukraine gereicht hat wird sich zeigen“ erläutert die junge Gymnasiastin ihren Marschroute für den Sommer. Beim gemeinsamen Training in Erlangen zeigte sich schon mal das Potential der jungen Mittelstrecklerin, als sie ohne Probleme mit den Älteren mithielt. Mit ein bißchen Glück könnte eine weitere Fürtherin in diesem Jahr ihr Debüt im Nationaltrikot feiern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Kiefner (3), John (2), Hensel (1), Göstl (1)

Kommende LAC-Veranstaltungen

03.06.2016

1. Nürnberger Tiergartenlauf


03.12.2016

SEAT Autozentrum Fürth Sprintcup


Vergangene LAC-Veranstaltungen

13.&14.05.2016

Adidas Boost Athletics Meeting

- internationales Läufermeeting im Adi-Dassler Stadion auf der Herzobase -


02.04.2016

13. Fürther Stadtwaldlauf


12.03.2016

Hallensportfest U12, U14, U16 mit Kreiswertung U12 / U14


27./28.02.2016

Bayerische Hallen-MEhrkampfmeisterschaften 2016


23./24.01.2016

Bayerische Hallenmeisterschaften Aktive / U18


16.01.2016

27. Senioren-Hallensportfest


05.12.2015

SEAT Autohaus Graf Fürth Sprintcup


11.10.2015

32. Fürther Kärwalauf


LAC Quelle Fürth

Mitglied werden
>> zum Aufnahmeantrag

>> Gebührenordnung LAC

 
Olympiastützpunkt Bayern
 

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

 

 

 

 

 

 

Ausrüster

adidas

Athleten

Amelie Lederer
Amelie Sophie Lederer

 Jamie Williamson

Jamie Williamson 

  >> weitere