Neuigkeiten aus dem Wettkampfgeschehen

LAC-Routiniers vorne, Nachwuchs überrascht

Der Neustädter Nachtlauf über 10 Kilometer ist einer der Kultläufe in der Region. Enge Gassen, dicht am Zuschauer und die Rampe zum Rathaus sorgen für das gewisse Etwas. Kein Wunder also, dass gleich eine Reihe von LAC Läufern den Weg ins Fränkische fanden. Mit Routinier Jürgen Wittmann als Zweiter (33:56min) und Youngster Paul Fischer (15) als Dritter (37:30min) liefen gleich zwei Männer auf´s Podest. Bei den Damen landete Brendah Kebeya (37:46min) einen Start-Ziel-Sieg. Julia Hiller als Zweite in 38:26 Minuten sorgte für einen Fürther Doppelerfolg. Dahinter überraschte die noch 17-Jährige Lisa Schuster als Vierte mit neuer Bestzeit von 40:23 Minuten.

Weiterlesen...

Eike Loch ist Deutscher Marathon Meister mit Rekord

Eike Loch vom LAC Quelle Fürth ist der neue Deutsche Marathon Meister der M50. In Frankfurt zeigte der IT-Spezialist in 2:30:09 Stunden eine ganz starke Leistung.

Trotz der nicht ganz einfachen Windbedingungen durch Sturm "Herwart" verbesserte Eike Loch den über 25 Jahre alten Bayerischen Altersklassenrekord deutlich. Glücklich bestieg der neue Deutsche Meister mit Rekord das Siegerpodest in der Frankfurter Festhalle.

 

 

Der LAC Quelle Fürth sucht neue Galionsfiguren

(Fürther Nachrichten) - Der komplette Vorstand des Leichtathletik-Centrums hört auf. Vor zwei Jahren haben sie es angekündigt, am 8. November kommt es nun zum Vollzug: Der sechsköpfige Vorstand des LAC Quelle Fürth hört geschlossen auf. Er will jungen Nachfolgern Platz machen. Doch die stehen nicht Schlange. Ein Weckruf.       

Zum ganzen Artikel HIER

Quelle: Fürther Nachrichten                   

 

Ehrung beim TV Fürth 1860

(hasl) - Bei der Ehrungsfeier des Turnvereins TV Fürth 1860 wurden neben den Jubiläumsmitgliedern auch langjährige erfolgreiche Sportler geehrt. Von der LAC Quelle kamen unsere Seniorensportler Dr. Klaus Wucherer und Ingrid Meier zu Ehren und erhielten die goldene Ehrennadel des Turnvereins für viele erfolgreiche Jahre und zahllose nationale und internationale Medaillen. Im Herbst 2016 bei der WM in Perth gewann Klaus Wucherer Gold und dreimal Silber und Ingrid Meier gewann im Sommer 2017 bei der EM in Arhus fünfmal Gold. Patrick Schneider als Teameuropameister, DM-Bronzemedaillengewinner 2016, sowie Deutscher Vizemeister 2017 wurden in Abwesenheit geehrt und erhielt die Silberne Ehrennadel. Schon mehrere Jahrzehnte dabei ist Dreispringer Andreas Beraz. Der Senioren Welt- und Europameister schafft es immer noch, die jüngeren herausfordern und den Endkampf bei Deutschen Meisterschaften zu erreichen.

Bayerns Sprint Ass Amelie Sophie Lederer läßt sich in die Karten schauen

Sie ist die schnellste Sprinterin Bayerns. Seit diesem Sommer hält Amelie-Sophie Lederer vom LAC Quelle Fürth den Bayerischen Rekord über 100 Meter. Nur 11.28 Sekunden benötigte die hochaufgeschossene Sprinterin. Bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft in London war sie mit der Staffel dabei. Am 28. Oktober ist Amelie-Sophie Lederer beim BLV Jugendtag in Fürth zu Gast. Männliches Pendant ist Valentin Döbler (LG Stadtwerke München). Der Kugelstoßer aus der Landeshauptstadt wuchtet sein Arbeitsgerät mittlerweile auf 18.94 Meter und gibt ebenfalls interessante Einblicke in seinen Trainingsalltag. "CrossFit", "TMX" und ein Kick-Off Referat zum Thema "Motivation und Zielsetzung" sind weitere Highlights beim BLV-Jugendtag am kommenden Samstag.

Ausschreibung & Anmeldung HIER 

Abteilungs-Hauptversammlung mit Neuwahlen

Einladung zur Abteilungs-Hauptversammlung des LAC Quelle Fürth

L
eichtathletik-Abteilung im TV Fürth 1860 e.V.

am Mittwoch, 08. November 2017

Beginn:  19 Uhr in der Leichtathletikhalle am Finkenschlag 47, 90766 Fürth

Weiterlesen...

Fürther Sprint-Cup am 2. Dezember

Die Ausschreibung für den Fürther Sprint Cup am 02. Dezember in der Quelle Halle am Finkenschlag ist da. Traditionell eröffnen Bayerns Leichtathleten mit diesem bayerischen Förderwettkampf die Hallensaison. Während es für die Jugend und Erwachsenen den Sprint-Dreikampf aus 30 Meter fliegend, 60 Meter und 150 Meter gibt, sucht der Nachwuchs auf den beiden kurzen Strecken ihren Meister. Die Läufer kommen mit den "krummen Strecken" 600 Meter und 1000 Meter auf ihre Kosten. Hier gab es im letzten Jahr zwei bayerische Hallenrekorde. Bei den Sprintern war Gesamtsieger Felix Straub in allen drei Teildisziplinen mit 2,79sec, 6,98 sec und 16,25sec eine Klasse für sich. Bei den Damen lag Katrin Fehm in 3,15 sec, 7,49sec, 17,86sec vorne.

Rückblick / Bilder / Ergebnisse 2016

Ausschreibung / Zeitplan

Siege in Schwabach und am Bodensee. Robisch mit Staffeleinsatz

Die Halbmarathonstrecke in Schwabach war fest in Quelle-Hand. Während bei den Männern der Äthiopier Endisu Getachew in 1:11:04 Stunden als Sieger seiner Favoritenrolle gerecht wurde, gab es bei den Damen eine faustdicke Überraschung. Anja Bertleff (18, LAC Quelle Fürth) lief ihren ersten Halbmarathon und war nach 1:25:19 Stunden schon wieder im Ziel. "Ich bin bisher immer die 5,3 Kilometer gelaufen", erklärte sie und war mit ihrer Premiere auf der 21-Kilometer-Strecke äußerst zufrieden. Auch die Hügel im Wald schienen der jungen Läuferin aus Erlangen nichts ausgemacht zu haben. Gänzlich flach hingegen ist die Marathonstrecke beim 3-Länder-Marathon am Bodensee. Brendah Kebeya (LAC Quelle Fürth, Äthiopien) war eine Klasse für sich und sorgte in 2:40:21 Stunden für den nächsten Fürther Sieg auf der Langstrecke.

 

Weiterlesen...

34. Fürther Kärwalauf steht in den Startlöchern

Der 34. Fürther Kärwalauf kann kommen. Der Ausrichter hat über 200 Voranmeldungen in seiner Liste, angeboten werden am Sonntag, 08. Oktober die 3,6 Kilometer und der Klassiker über 7,5 Kilometer. Start und Ziel ist direkt vor dem Rathaus in der Königsstraße.

Hier gibt es auch die Startunterlagen, Nachmeldungen für Kurzentschlossene sind bis 9.30 Uhr möglich. Der Startschuss fällt pünktlich um 10 Uhr. Siegerehrung und Preise gibt es direkt nach Zielschluss. Neben den Schnellsten wird auch wieder das originellste Kostüm prämiert. Im Anschluss an den Lauf folgt der große Festumzug, viele Läufer bleiben daher gleich vor Ort, um dem bunten Treiben beizuwohnen. Der Festumzug wird live übertragen vom Bayerischen Fernsehen.

Gesa Bohn in Nürnberg eine Klasse für sich

Gesa Bohn vom LAC Quelle Fürth drückte dem 22. Nürnberger Stadtlauf ihren Stempel auf. Auf der 10,5 Kilometer Strecke hatte die 29-Jährige in 36:46 Minuten einen deutlichen Vorsprung und musste zur Freude der Zuschauer nur einem Mann den Vortritt lassen. Mit Teamkameradin Lisa Wirth als Dritte lief eine weitere Fürtherin auf das Podium.

Unter die knapp 9000 Läufer mischten sich auch zwei Nachwuchsmehrkämpfer des LAC. Jules Fräger und Kai Auernheimer aus der U18 finishten überraschend locker im Halbmarathon. Standesgemäß vor ihnen landete ihr Coach Tim Höhnemann. In 1:22 Stunden ging es dem Fürther Jugend-Trainer vor allem um den Spass.

 

Dario Tippmann gewinnt in Panama

Ein Straßenlauf morgens um 7:30 Uhr und Mitten durch den Berufsverkehr. So etwas erlebt man wahrscheinlich nur in Panama. Doch das hielt LAC-Mittelstreckenhoffnung Dario Tippmann nicht vom Siegen ab.

Der Fürther BWL-Student absolviert zur Zeit ein dreimonatiges Praktikum in der Kleinstadt David und ließ es sich nicht nehmen über 3,6 Kilometer an den Start zu gehen. Die Konkurrenz um den 800-Meter-Meister Panamas war ebenbürtig. Am Ende hatte Tippmann nach 11:28 Minuten hauchdünn die Nase vorne und durfte den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.  

Facebookpost mit weiteren Bildern

 

Rebecca Robisch mit bärenstarkem Marathon-Debüt

Erster Marathon und gleich erster Sieg bei einem der großen deutschen Läufe. Rebecca Robisch vom LAC Quelle Fürth war in Köln eine Klasse für sich. In 2:42:59 Stunden gelang der früheren Triathletin ein bärenstarkes Debüt auf der Strasse. Nach dem Staffel Auftritt bei Ironman im heimischen Roth reiften die Pläne für einen Start in Köln. Durchgangsstation war die Deutsche 10-Kilometer-Meisterschaft in Bad Liebenzell, wo sie mit ihren Teamkameradinnen Jannika John und Gesa Bohn überraschend Bronze gewann. Nun also Marathon. Die Halbmarathonmarke passierte sie nach 1:18:54 Stunden. Später gingen die Tempomacher von der Strecke und der Gegenwind nahm zu. Auf den letzten Kilometern hatte die 29-Jährige wieder Begleitung von zwei Männern und die 2:42 Stunden stehen als Hausnummer für Rebecca Robisch. Der Sieg bei den Männern ging an Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid, 2:13:39 Stunden) unter tatkräftiger Mithilfe von Robischs Vereinskamerad Mitku Seboka (LAC Quelle Fürth). Der mehrfache Deutsche Meister war für das Tempo bis Kilometer 30 verantwortlich.

Facebook-Post
Bericht Leichtathletik.de

Kommende LAC-Veranstaltungen

03.03.2018

Landesoffenes Hallensportfest U14/U12


14.04.2018

15. Fürther Stadtwaldlauf


Vergangene LAC-Veranstaltungen

24.02.2018

Bayerische Hallen-Mehrkampfmeisterschaften M/F, U18, U16

 


03.02.2018

Bayerische Hallenmeisterschaften U20 und AK 15


27.01.2018

29. LAC Senioren-Hallensportfest


14.01.2018

Nordbayerische Meisterschaften M/F, U18


 

02.12.2017

LAC Sprintcup 2017 u. BLV Förderwettkampf


08.10.2017

34. Fürther Kärwalauf


LAC Quelle Fürth

Mitglied werden
>> zum Aufnahmeantrag

>> Gebührenordnung LAC

 
Olympiastützpunkt Bayern
 

Förderverein

Förderung von Jugendlichen im Leichtathletikcentrum des LAC Quelle Fürth 

>> Flyer <<

Auszeichnungen

  • BLV Bayern Star "Wettkampfwesen" 2016
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2015
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2014
  • Mannschaftsleistung des Jahres 2014
  • Grünes Band des DOSB 2013
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2012
  • BLV Bayern Star "Nachwuchs" 2012
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2010
  • Nachwuchspreis BLV Bezirk  Mfr. 2010
  • Auszeichnugn BLV Talentezentrum 2007

  

 

 

 

Ausrüster

adidas

Athleten

Amelie Lederer
Amelie Sophie Lederer

 

 Patrick Schneider

Patrick Schneider 

  >> weitere